Cuxhaven – Bremen – Metropole Ruhr

Wer kennt das nicht, Urlaub zu Hause und man hat doch keinen Urlaub. Kurzerhand haben wir entschieden die zwei schönen Sonnentage im März zu nutzen und ans Meer zu fahren. Cuxhaven war das Ziel! Ich war dort zum 1. Mal. Ein wirkliches schönes Städtchen mit einem tollen Hafen und einer sehr interessanten Geschichte.
Einfach ins Auto gesetzt, Cuxhaven Zentrum ins Navi eingegeben und los ging es. Knapp 2,5 Stunden später waren wir beim schönsten Sonnenschein, aber doch sehr kalten Temperaturen am Ziel.
2016-03-17 13.15.30Zu Fuß durch die kleine Innenstadt, durch das Lotsenviertel und auf dem Wall von Fischereihafen zu Ablegehafen.. Seeluft schnuppern und die Sonne genießen.
Wir haben uns ein Zimmer im Havenhostel Cuxhaven gebucht und waren damit sehr zentral gelegen und konnten alles super zu Fuß erreichen.

Als wir am Morgen in Cuxhaven aufwachten, sind wir in den Hafen Alte Liebe gelaufen und haben uns Karten für eine Hafenrundfahrt mit Fahrt zu den Seehundbänken gekauft. Und wir hatten Glück, hinter unserer Boot Störtebecker hat sich ein kleiner schwarzer Schweinswal gezeigt. Mit der Rückenflosse aus dem Wasser hat er uns mehrfach gewunken 😉 Aber auch einige Seehunde konnten wir sehen… Ziemlich interessant waren die Erzählungen unseres „Kapitäns“, der uns von der Geschichte Cuxhaven, den Seehäfen und auch von den Seehunden erzählen konnte. 2016-03-17 12.08.51

Nach Cuxhaven sind wir weiter nach Bremen gefahren, liegt ja fast aufm Rückweg ins Ruhrgebiet. Von Bremen waren wir ziemlich überrascht. Bekannt als Städtchen für die Bremer Stadtmusikanten und auch als Hansestadt berühmt, hat uns die doch sehr moderne Altstadt und ausgebaute Überseestadt von ihrer Neumoderne erstaunt. Wir sind den ganzen Nachmittag an der Weser entlang spaziert, die Beck’s Brauerei und Kellogs‘ vom Wasser aus beobachtet und haben uns in einem alten Cafe ein Stück Kuchen ausgesucht und damit an die Weser in die Sonne gesetzt. Der Kuchen war ein Traum. Das Cafe war eines von diesen alten typischen Cafes mit einer Riesenauswahl an deutschen selbst gebackenen Torten (von Käsekuchen über Apfelkuchen bis hin zu Sahnetorte und beschwipsten Leckereien).

Am Abend ging es zurück ins schöne Ruhrgebiet. 2016-03-17 20.40.03Auf dem Weg nach Hause standen wir auf der Autobahn in einer Vollsperrung.. Es war etwa halb 9 und zunächst dachten wir an einen Stau mit Unfall. In den Staunachrichten hieß es erst Fahrbahnverengung nach Unfall und Bergungsarbeiten. Aber dann kam auf einmal die Sperrung. Unser Navi sprang um auf eintreffende Uhrzeit 07:24 Uhr. Das Ziel in 50 km und wir haben uns auf eine Nacht im Auto vorbereitet, wenn die Polizei es nicht schafft eine Ableitung von der Autobahn einzurichten.
Aber schon nach einer Stunde ging die Fahrt weiter. Vom Unfall war da auch nichts mehr zu sehen… Es war ein bisschen komisch. Dank EinsLive hatten wir aber ein Live-Konzert im Radio, was uns die Wartezeit deutlich kürzer vorkommen ließ.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Cuxhaven – Bremen – Metropole Ruhr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s